Warum wird Kaffee geröstet?

Bisher konnten ca. 1000 Aromastoffe im Kaffee identifiziert werden. Somit ist Kaffee das aromatischste Lebensmittel überhaupt und weist mehr Aromen als Wein auf. Diese warten in der Rohkaffeebohne auf Dich und müssen von uns für Dich herausgearbeitet werden! Also rösten wir den Kaffee für Dich, damit du die wundervollen Aromen in jeder Tasse Kaffee herausschmecken kannst. Dabei finden beim Rösten viele komplexe chemische und physikalische Prozesse statt.  Grundsätzlich bedeutet Rösten, dass trockene Erhitzen von Rohkaffeebohnen. Nur so leicht ist es dann auch nicht. Damit die verschiedenen Geschmäcker und Aromen auch voll zur Geltung kommen können, muss man die Rohkaffeebohne bis ins Detail kennen, um die richtigen Entscheidungen für den Röstvorgang zu wählen. Beim Rösten werden durch Hitzeregulierung die chemischen und physikalischen Eigenschaften der Rohkaffeebohne verändert, sodass sich innerhalb des Prozesses Farbe, Geruch, Dichte, Struktur, Geschmack etc. verändern können. Für jede Bohne im Sortiment wird ein eigenes Röstprofil erstellt, welches immer wieder überprüft wird, den durch die Lagerung der Bohne verändert sich auch die Struktur, der Wassergehalt oder die Dichte der Rohkaffeebohne. Diese haben wiederum Auswirkungen auf Geschmack und Aroma, warum Anpassungen und eine wiederkehrende Qualitätskontrolle erfolgen müssen. Dies ist für uns selbstverständlich und ein Grund dafür, warum wir nach jedem Röstvorgang die Qualität kontrollieren. 

Wie wird Kaffee geröstet?

Es gibt unterschiedliche Wege eine Kaffeebohne zu rösten. Das Verfahren entscheidet dabei über den Geschmack und das Aroma des späteren Kaffees. Die verschiedenen Methoden reichen von der traditionellen Pfannenröstung bis zur modernen Profiröstung. Es können grundsätzlich zwei Verfahren unterschieden werden: die Kurzzeitröstung und die Langzeitröstung. Bei der Kurzzeitröstung, die meistens in der Industrie genutzt wird, wird die Bohne in einer sehr kurzer Zeit von 2-3 Minuten bei extremer Hitze geröstet. Bei der Langzeitröstung, die meistens bei kleineren und mittleren Betrieben genutzt wird, ist diese deutlich länger und ein Röstvorgang kann bis zu 20 Minuten dauern, da mit geringerer Hitze geröstet wird. Durch einen schnellen Röstvorgang können verbrannte Röstaromen entstehen und die Entwicklungszeit der Bohne ist in der Regel sehr gering. Somit entsteht oftmals ein Missverhältnis von äußerer und innerer Bohne. Die Kaffeebohnen zeigen sich dabei außen schön braun, im Inneren jedoch, sind sie in der Regel nicht optimal durchgeröstet. Bei diesen Röstverfahren leidet der Geschmack des Kaffees erheblich. Bei einem langsamen Röstverfahren hingegen, bekommt die Kaffeebohne die Zeit die sie benötigt. Sie kann sich voll entwickeln und Aroma und Geschmack sind optimal für Deinen Kaffeegenuß.

Wie rösten wir Kaffee?

Wir in unserer kleinen Uetersener Rösterei haben uns für die Langzeitröstung mit Hilfe eines Trommelrösters entschieden. Dieser handwerkliche Trommelröster passt perfekt in unser Konzept von Qualität und Nachhaltigkeit. Mit einem Trommelröster wird die Kaffeebohne in eine Rösttrommel eingeführt. Die Bohne wird dabei durch kontinuierliches Rotieren der Rösttrommel unter einer Gasflamme gleichmäßig geröstet. Die Luftzufuhr, in Verbindung mit der Rotation, sorgt dafür, dass der Kaffee innerhalb der Trommel in einen schwebenden Zustand kommt und möglichst wenig Kontakt mit der Trommel hat. Somit wird eine gleichmäßige Durchröstung der Bohne gefördert. Dabei verdampft das Wasser in der Bohne und bläht sie auf ungefähr das Doppelte ihres Volumens auf. Die grünen Rohkaffeebohnen verwandelt sich von gelb bis hin zu der braunen Röstkaffeebohne.

Insgesamt ist das Trommelröstverfahren aufwendiger, teurer und anspruchsvoller, jedoch ist das Ergbebnis deutlich besser. Wir können dadurch die bestmögliche Balance zwischen Säure, Körper und Aroma der jeweiligen Kaffeebohne erreichen. Die individuelle Geschmacksnuancen im Kaffee können sich so bestmöglich entfalten. Für Dich erstellen wir für jede Bohne ein neues und individuelles Röstprofil, welches ständig kontrolliert wird und den Charakter jedes einzelnen Kaffees besonders betont.