Espressokocher

Der Espressokocher, der auch Espressokanne oder Mokka-Kanne genant wird, ist eine italienische Zubereitungsmethode. Es können sich schnell Fehler einschleichen, die den Kaffee verbrannt oder bitter schmecken lassen. Damit das nicht passiert, geben wir Dir ein paar Tipps für die Zubereitung. 

Überblick: 

  • Kaffee
  • Kaffeesieb vollständig füllen
  • Espressokanne
  • Kaffeemühle
  • Wasserkocher

 

Dauer: 2-5 Minuten

Mahlgrad: fein bis mittel  

Temperatur: leichte bis mittlere Hitze

Wassermenge: bis unter das Ventil

  1. Hitze das Wasser leicht im Wasserkocher vor. Wenn du die Kanne direkt auf den Herd stellst ohne diesen Schritt, kann der Kaffee bitter und oder leicht metallisch schmecken. 
  2. Mahle Deinen Kaffee frisch wie immer. Am besten ein wenig gröber als beim Espresso. Nutze so viel Kaffeepulver bis der Filter komplett gefüllt ist. 
  3. Fülle nun das vorgeheizte Wasser in den Behälter, bis kurz vor das Ventil. 
  4. Setze den Filter ein und stelle ihn auf den Behälter. Drücke den Kaffee bitte nicht ein. 
  5. Stelle den Espressokocher jetzt auf den Herd bei mittlerer Hitze. Zu hohe Temperaturen verbrennen Deinen Kaffee. 
  6. Der Kaffee steigt langsam auf und die Kanne fängt leicht an zu zischen. Sobald der Kaffee kontinuierlich nach oben läuft, nehme die Kanne vom Herd. 
  7. Gieße den Kaffee in Deine Tasse und lass ihn Dir schmecken!