Espressomaschine

Für viele Menschen ist der Espresso das "non-plus-ultra" der Kaffeekunst. Grundvoraussetzung ist die richtige Bedienung der Espressomaschine und der korrekte Umgang mit der Kaffeemühle. Nur so besticht der Espresso durch sehr intensiven Kaffeegeschmack.

Überblick: 

  • 16g Kaffee
  • Espressomaschine
  • Kaffeemühle
  • Feinwaage
  • 2 Tassen

Brühdauer: 0,5 Minuten 

Mahlgrad: sehr fein 

Wassertemperatur: 93°C

Wassermenge: 50ml (doppelter Espresso)

  1. Wärme Deine Tassen vor. Viele Espressomaschinen haben eine Vorrichtung um Tassen aufzuwärmen. 
  2. Bevor Du die Espressomaschine nutzt, spüle den Siebträger durch und reinige ihn mit einem Tuch. Dieser Schritt ist essenziell, damit Du alle Rückstände entfernst und diese nicht mit dem Kaffeepulver in Kontakt kommen. 
  3. Mahle den Kaffee sehr fein und fülle ihn in den Siebträger. Wir empfehlen 16g Kaffeepulver. 
  4. Streiche mit dem Zeigefinger, ohne Druck über den Rand des Siebträgers. Das ist die Vorbereitung zum Tampen, damit du eine gleichmäßige Oberfläche hast. 
  5. Nehme jetzt den "Tamper" und drücke das Kaffeepulver mit 15-20kg Druck in den Siebträger. Damit bekommst du ein gut verfestigtes, schön einheitliches Ergebnis. Wichtig ist, dass die Kaffeeoberfläche gleichmäßiges und fest ist. 
  6. Bevor du den Siebträger eindrehst, spüle den Brühkopf durch. Lass das Wasser drei bis vier Sekunden durchlaufen. Drehe jetzt den Siebträger ein.
  7. Stelle die Tassen unter die Espressomaschine und lasse das Wasser 25-30 Sekunden durch den Siebträger laufen. Wenn er schneller oder langsamer durchläuft, musst du den Mahlgrad anpassen.
  8. Viel Spaß beim Genießen!